content top

Kennen Sie STR?

Nein? Aber Sie kennen sicher den neuen Mobilfunkstandard LTE. Diese Abkürzung steht für Long Term Evolution, was sich nach meinem ersten Test als großer terminologischer Fehlgriff herausstellt. STR wäre passender gewesen: Short Term Revolution!

Ich kann mich noch an mein erstes „Datenhandy“ erinnern. Großen Versprechungen zum Trotz brachte es keinen echten Mehrwert, nicht umsonst stand WAP für „wait and pay“. Diesmal ist es anders. Getestet habe ich das HTC Velocity. Als erstes LTE (sorry, STR) Smartphone wird es von Vodafone seit Anfang März vermarktet. Die Techniker aus Düsseldorf haben ganze Arbeit geleistet. Bereits mit dem Smartphone ist das Erlebnis der hohen Übertragungsgeschwindigkeit überzeugend. Die Technologie offenbart ihr komplettes Potential, wenn man das Smartphone als mobilen Hotspot nutzt und via Tethering jedem Tablet-PC und jedem Notebook zum absoluten Turbo-Internetzugang verhilft. Bedenkt man jetzt noch, dass der LTE-Standard die Bandbreite effizienter auf eine Vielzahl von Nutzern aufteilen kann, dann lässt sich das wahre Potential der Technologie ermessen.

Nachdem die Technik also einen rasend schnellen Übertagungsstandard zur Verfügung stellt, der Kunden sicherlich mit zunehmender Reife der Endgeräte begeistern wird, liegt der Ball nun im Spielfeld von Marketing und Vertrieb. Der hervorragende Kundennutzen muss langfristig wertstabil vermarktet werden, damit für alle Beteiligten etwas bleibt: Für die Netzbetreiber ausreichend für Folgeinvestitionen und für die fordernden Aktionäre, für die Handelspartner in Form von vernünftigen Provisionen und dauerhaft gut auskömmlichen Margen. Durch die enorm wachsende Zahl von Smartphones und Apps werden die Netzbetreiber ohnehin zunehmend in die Ecke der Bit-Pipe gedrängt. Der steigende Druck auf die Cash Cow SMS durch Messaging-Dienste sowie Facebook & Co. veranschaulicht dies. Damit wird die wertstabile Vermarktung hochwertiger Datenübertragung zur Kernfrage des zukünftigen wirtschaftlichen Erfolgs – für Netzbetreiber und Handel.

Also, der Handel ist bereit, dieses beratungsbedürftige Qualitätsprodukt qualifiziert zu vermarkten. Diejenigen Netzbetreiber, die ernsthaft bei diesem Spiel mitspielen wollen, sind aufgerufen, für eine hervorragende Leistung gutes Geld zu verlangen. Alles andere wäre eine unverzeihliche Eselei.


Der Artikel "Kennen Sie STR?" wurde mit folgenden Schlagwörtern versehen: , , , , , , ,

3 Antworten : “Kennen Sie STR?”

  1. Finn sagt:

    Der Facebook Gefaellt mir Button wuerde sich gut auf der Seite machen, oder finde ich ihn nur nicht?

antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.