content top

…das braucht kein Mensch!

Selten ist etwas so eindeutig, wie das: die CES in Las Vegas braucht außer den örtlichen Taxifahrern, Hotelbetreibern und Casinobesitzern kein Mensch. Es ist schon erstaunlich: jährlich pilgern aus aller Welt zig tausend Menschen wie die Lemminge brav in die Wüste von Nevada, um die vielleicht am schlechtesten organisierte Messe der Welt – aber ganz sicher der Branche – zu besuchen. Nur ein Bruchteil der Messe findet auf dem Messegelände statt, die meisten Aussteller führen ihre Gespräche in irgendeinem Hotel, das man nur durch endlose Staus erreichen kann – und auch erst dann, wenn man sich durch endlose Taxischlangen gequält hat.

Die CES hat längst ihre Bedeutung als globale Leit- und Neuheitenmesse für Consumer Electronic verloren. In diesem Jahr gab es kaum etwas bemerkenswert Neues, außer der Ankündigung des Gründungsmitglieds Microsoft, dass man im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein werde – Intel als zweiter IT-Keyplayer ließ Gleiches verlauten.

Die klare Erkenntnis für die Branche kann aus europäischer Sicht nur lauten: lasst uns aufhören mit dem Quatsch und im nächsten Jahr zuhause bleiben. Lasst uns die Kraft und das Geld sparen und lasst uns sinnvollere Investitionen tätigen. Konzentrieren wir uns auf die IFA, die klar in einer anderen Liga als die CES spielt, auf Industrie-Roadshows und Verbundgruppenmessen.

Schade für die Taxifahrer, Hotelbetreiber und Casinobesitzer in Las Vegas, aber sicher gut für uns, unseren Markt und den Handel in Deutschland.


Der Artikel "…das braucht kein Mensch!" wurde mit folgenden Schlagwörtern versehen: , , , ,

3 Antworten : “…das braucht kein Mensch!”

  1. Lieber Herr Dr. Ehmer,

    Sie sprechen mir aus der Seele! Ich persönlich hoffe, dass die IFA in Berlin wieder zu alter Innovationskraft zurückfindet und wieder zu der Leitmesse der Consumer-Electronic-Branche wird. Hier bewahrheitet sich wieder: Zukunft braucht Tradition – und wo ist die mehr vorhanden als auf der Funkausstellung in Berlin?

  2. Fischel sagt:

    Hallo Herr Dr. Ehmer,
    Ihre Erfahrungen sind gut nachvollziehbar.
    Eine CES Pause ist kein Beinbruch, eine IFA ist
    jedes Jahr Pflicht und Kuer zugleich.
    Schoene Gruesse
    Ihr
    Willy FISCHEL

  3. Hallo Herr Dr. Ehmer,
    Sie sprechen mir an vielen Stellen aus dem Herzen. Jedoch der Höflichkeit und der Sicherheit der CES halber beziehe ich mich nur auf den dritten Absatz … Ich freue mich über Ihr Vertrauen in die IFA und verstehe, dass Sie die Latte für uns Messeorganisatoren nochmals höher gelegt haben. Die Herausforderung nehmen wir voller Enthusiasmus und mit ebenso großer Zuversicht an!
    @ Dieter Fischer: Die IFA hat nicht nur zu alter Innovationskraft zurückgefunden – wenn Sie abseits aller lauter PR von verschiedener Seite die Fakten und Zahlen betrachten, war die IFA nie global innovativer denn heute.
    Beste Grüße
    Jens Heithecker
    IFA Direktor

antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.