Indien – Impressionen einer Reise

Zu meinem ersten Bild-Blogbeitrag habe ich seinerzeit zahlreiche positive Rückmeldungen erhalten. Aktuell haben zwei auf Facebook gepostete Bilder meiner diesjährigen Indien-Reise offensichtlich gut gefallen und ich wurde verschiedentlich nach mehr Bildern gefragt. Daher nachfolgend ein Nachschlag, mein zweiter bildlastiger Blogbeitrag. Diesmal stammen die Bilder von einer Motorradreise durch den Norden Indiens, genauer durch die Bundesstaaten Himachal Pradesh und Ladakh. Wenn Sie ein Bild in besserer Auflösung sehen möchten, einfach anklicken.

Also, viel Vergnügen mit den Impressionen eines wahrhaft faszinierenden Landes: Indien.

Selbstbewußtes Strassenschild - nicht unberechtigt.
Selbstbewußtes Strassenschild – nicht unberechtigt.
Royal Enfield Bullet Machismo 500 - the best way to travel in india
Royal Enfield Bullet Machismo 500 – the best way to travel in India!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch jenseites der 4000 Meter kann es sich stauen - unser Materialwagen stand 10 Stunden in einer hoffnungslos verkeilten Fahrzeugmasse
Auch jenseites der 4000 Meter kann es sich stauen – unser Materialwagen stand 10 Stunden in einer hoffnungslos verkeilten Fahrzeugmasse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stau Natur, nicht nur Kühe sind hinter Kurven ein beliebtes natürliches Hindernis
Stau-Natur: nicht nur Kühe sind hinter Kurven ein beliebtes natürliches Hindernis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Neben Sanddünen in den Niederungen sind Wasserdruchfahrten in der Höhe (Tauwasser) eine fahrerische Herausforderung.
Neben Sanddünen in den Niederungen sind Wasserdruchfahrten in der Höhe (Tauwasser) eine fahrerische Herausforderung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mancher Weg ist weit, angesichts der Straßen schafft man kaum mehr als 200 km am Tag. Neben Ersatzteilen den Reservekanister nicht vergessen!
Mancher Weg ist weit, angesichts der Straßen schafft man kaum mehr als 200 km am Tag. Neben Ersatzteilen den Reservekanister nicht vergessen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bergwelt in Ladakh, nahe der Greenze zu Pakistan und Tibet, ist karg und trocken.
Die Bergwelt in Ladakh, nahe der Grenze zu Pakistan und Tibet, ist karg und trocken. Blüten sind eine willkommene Ausnahme.

 

 

 

 

 

Oben, auf den Pässen, kann es schon recht kalt werden, aber die unglaubliche Schönheit der Natur entschädigt dafür.
Oben, auf den Pässen, kann es schon recht kalt werden, aber die unglaubliche Schönheit der Natur entschädigt dafür.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

test
Die karge Landschaft scheint unwirtlich. Aber vereinzelte grüne Flecken gibt es doch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist Wasser in der Nähe, haben sich in der Oasen-Situation Siedlungen gebildet. Hier: Leh, Ladakh.
Ist Wasser in der Nähe, haben sich in der Oasen-Situation Siedlungen gebildet. Hier: Leh, Ladakh.

 

 

 

 

 

 

 

 

Buddhismus, die beherrschende Releigion, nicht nur in Tibel sondern auch in Ladakh.
Buddhismus, die beherrschende Religion, nicht nur in Tibet, sondern auch in Ladakh.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oft wirken Stupas nicht als Fremdkörper in der Landschaft, sie schmieden sich eher ein - hier in einer Friedhofs-Situation.
Oft wirken Stupas nicht als Fremdkörper in der Landschaft, sie schmiegen sich eher ein – hier in einer Friedhofs-Situation.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn es vom Religionsgründer so nicht gedacht, oft übermächtige Buddha-Statuen überblicken mancherorts die Landschaft.
Auch wenn es vom Religionsgründer so nicht gedacht war: oft übermächtige Buddha-Statuen überblicken mancherorts die Landschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch von der Rückseite ist die Buddha-Statue eine imposante Erscheidung!
Selbst von der Rückseite ist die Buddha-Statue eine imposante Erscheidung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die japanische Stupa in Leh ist zwar architektonisch ungewöhnlich, thront aber über der Stadt eindrucksvoll.
Die japanische Stupa in Leh ist zwar architektonisch ungewöhnlich, thront aber dominant über der Stadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch im Himalaya beschäftigt man sich mit dem Rauchverbot - wenngleich die Rauuchwaren hiert etwas anders aussehen...
Selbst im Himalaya beschäftigt man sich mit recht weltlichen Dingen, wie einem Rauchverbot – wenngleich die Rauchwaren hier etwas anders aussehen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn de Straßen oft schlecht sind, die Gegend ist ein Paradies für Motorradfahrer. Endlose Weite, zahllose kleine Bergstraßen, Serpentinen und Pässe bis jenseits der 5000-Meter.
Auch wenn de Straßen oft schlecht sind, die Gegend ist ein Paradies für Motorradfahrer. Endlose Weite, zahllose kleine Bergstraßen, Serpentinen und Pässe bis jenseits der 5000-Meter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gerbirgslandschaft ist fulminant - hier möchte man Geologe und Biologe sein, um alles deuten zu können...
Die Gerbirgslandschaft ist fulminant – hier möchte man Geologe und Biologe sein, um alles deuten zu können…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine eindrucksvolle, bunte Reise - und gewiß außerhalb der Komfortzone.
Eine eindrucksvolle, bunte Reise – und gewiß außerhalb der Komfortzone. Toll war es!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Lust auf Indien bekommen? Hier einige Links/Empfehlungen:

PS: Lust auf Indien bekommen? Hier einige Links/Empfehlungen:

– Agentur in Delhi, mit der ich das „goldene Dreieck“ bereist habe: Services International
– Veranstalter der Motorradtour durch Himachal Pradesh Ladakh: Asia-Bike-Tours
– der weltbeste Indien-Guide und Reiseleiter der Motorrad-Tour: Shankar Nath

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.